Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 587 mal aufgerufen
 Oldgames Archiv
Eaggra Offline




Beiträge: 101

17.12.2009 17:55
Roller Coaster Tycoon 1 antworten

Titel: Roller Coaster Tycoon 1
Erscheinungsdatum: 1999
Entwickler: Chris Sawyer
Publisher: Hasbro Interactive
Genre: Wirtschaftssimulation

Beschreibung:
Wie am Namen bereits abzulesen kann man sich denken, dass man bei Roller Coaster Tyccon 1 einen Vergnügungspark aufbauen muss. Dabei gilt es möglichst viele Gäste in den Park zu locken und ein bestimmtes Ziel mit dem jeweiligen Park zu erreichen. Jeder erflogreich abgeschlossene Park schaltet einen neuen im Spiel frei. Das Ziel kann dabei entweder das bauen von bestimmten Achterbahnen oder das Erreichen einer bestimmten Besucherzahl bzw. eines bestimmten Parkwertes sein. Die Aufgaben als Parkmanager gehen dabei von bauen kleiner Attraktionen wie z.B. Stromschnellen, Schiffsschaukeln oder aber auch von den Hauptattraktionen, den Achterbahnen. Diese können dabei Stück für Stück in die Landschaft gebaut werden. Auch unterirdische Passagen sind möglich. Zur Auswahl stehen dabei verschiedene Achterbahnsorten wie zum Beispiel Bobbahn, Senkrechtachterbahn oder Lorenachterbahn. Farbe der Achterbahn, Fahrpreis oder auch Anzahl der Züge kann eingestellt werden. Die Beschleunigungskräfte der Züge werden realitätsnah bereichnet. Baut man die Achterbahn also zu extram, so wird kein Besucher mit der Bahn fahren. Mit etwas Übung bekommt man jedoch schnell gute Achterbahnen zustande. Das Spiel berechnet nach der Testfahrt einer neuen Achterbahn einen Erregungswert, Intesivität und eine Übelkeitsrate. Die Erregungswert gibt dabei an wie ansprechend die Achterbahn für die Besucher ist. Eine hohe Intensivitätsrate kann jedoch die Anzahl der Fahrgäste runterdrücken. Die Übelkeitsrate einer Achterbahn erklärt sich so ziemlich selbst. Die Besucher reagieren meiner Ansicht nach allerdings sehr sensibel auf "schwankende" Bahnen, also welche mit hoher Überlkeitsrate. Viele Übergeben sich nachdem sie aus einer Achterbahn aussteigen. Das sie natürlich nicht zur nächstbesten Toilette laufen die man gebaut hat ist irgendwie klar. Sie hauen ihre letzte Mahlzeit einfach auf den Gehweg und beschweren sich womöglich noch warum die Wege so verschmutz sind. Jeder Besucher hat nämlich auch bestimmte Bedürfnisse oder "Zustände" (Energie, Fröhlichkeit, Hunger, Durst, Übelkeit und Toilette). Zudem kann man die Gedanken jedes Besucher ablesen, die sich je nach seiner Situation bilden. Solche Gedanken können zum Beispiel sein: "Achterbahn 5 sieht mir zu extram aus", "Mir ist furchtbar schlecht", "Hier liegt furchtbar viel Abfall rum" oder "Achterbahn 5 war wirklich sein Geld wert".

Erweiterungen:
Es gibt zwei Erweiterungen für Roller Coaster Tycoon die neue Attraktionen sowie neue Parks liefern. Erschienen sind „Added Attractions Pack“ und „Loopy Landscapes“. „Loopy Landscapes“ enthält dabei alle Parks aus „Added Attractions Pack“.
kann.

«« Civilization
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor