Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 2.831 mal aufgerufen
 Oldgames Archiv
Artikelschreiber Offline




Beiträge: 33

23.05.2009 15:10
Populous antworten
Titel: Populous
Erscheinungsdatum: 1989
Entwickler:Bullfrog Productions
Publisher:
Genre: Göttersimulation

Meisterwerke, PCGames Ausgabe 04/09, Seite 156 (http://www.pcgames.de)
Anno 1989 gelangte mit Populous die erste sogenannte Göttersimulation auf den Markt. Entwickelt wurde das Spiel von Bullfrog Productions, dessen Leitender Entwickler - Sie wissen es wahrscheinlich bereits - kein Geringerer als Peter Molyneux war. Sein Erstlingswerk sollte ein Welterfolg werden und ein ganzes Subgenre begründen.
Ihre Aufgabe bestand darin, als Gottheit Ihre Untertanen beziehungsweise Glaubigen zu beschützen, indem Sie das Land, das zur Besiedelung zur verfügung stand, so bearbeiteten, dass Ihre Schutzbefohlenen entsprechend leben und sich vermehren konnten. Dabei entscheidend war, dass sich die Größe der Unterkünfte an das von Ihnen generierte Land anpasste. Ihre Anhänger suchten sich selbststandig geeignetes Bauland, errichteten Häuser und vermehrten sich, alles zu Ehren ihres Gottes. Sie profitierten als Spieler vom Mana, das dabei freigesetzt wurde, die einzige Ressource im Spiel. Damit ließen sich Zauber (Naturkatastrophen) wirken, um Heiden, also die Anhänger einer gegnerischen Religion, zu strafen. Zudem konnten Sie aus Ihrem Volk Erwählte zu Kreuzrittern berufen, die anschließend die Behausungen des gegnerischen Volkes zerstörten oder eroberten. Die Kampagne bestand aus unglaublichen 500 Welten, die es zu besiedeln galt. Die Technik mit ihrer isometrischen Grafik war für damalige Verhältnisse grandios, Spielidee und Gameplay hingegen gelten heutzutage als Meilenstein in der PC-Spiele-Historie. Insbesondere was das Strategiesegment betrifft. In diesem Falle darf man tatsächlich von Genialität sprechen.

Katastrophal
Als Allmächtiger greifen Sie in Populous auf ein vielfältiges Arsenal an
ebenso mächtigen Zaubersprüchen zurück.
Vulkanausbruche, Überflutungen, Erdbeben, ja sogar das Jüngste Gericht II können Sie im Spiel heraufbeschwören - mit Folgen für alle ungläubigen. Denn wie Jehova im Alten Testament sind Sie - wenn Sie möchten - rachsüchtig und gnadenlos. Das Dezimieren fremder Glaubensgruppen sichert Ihnen deren Wohnstätten, in die wiederum Ihre eigenen Anhänger einziehen und Ihnen so noch mehr göttliche Macht in Form von Mana sichern. Was vor 20 Jahren in dieser Art allein nur in einem Pc-Spiel möglich schien, scheint heutzutage die schreckliche Realität zu sein: Juden bekampfen Moslems, Christen bekriegen sich mit Hindus und die Bundesregierung plagt sich mit Scientology herum. Die orthodoxe Gottheit Gasprom setzt ihren mächtigen Zauber "Lieferstopp" ein, ganz Mitteleuropa gefriert. Alle warten gespannt auf ein neues Wunder des einstigen Messias Peter Molyneux, doch seit Dungeon Keeper ist seine Macht scheinbar dahin. Fast sieht es danach aus, als ob das Spiel Populous Wirklichkeit werden würde.

20 Jahre Gott spielen
Der erste Teil erschien bereits 1989, drei Jahre vor der Geburtsstunde der PC Garnes,
Die Populous-Reihe blickt auf eine so lange Entwicklungsgeschichte zurück wie kaum eine andere, höchstens Lizenz-Spiele wie Indiana Jones
(Raiders of the Lost Ark erschien 1982) können da in puncto Tradition mithalten. Just erlebt die Reihe eine Wiederauferstehung auf dem Nintendo DS. Populous D5 soll zunachst in Japan veroffentlicht werden, der Erscheinungstermin für Europa ist voraussichtlich der 19. März. Inwieweit eine Umsetzung für den PC geplant ist, können wir nicht sagen, der Zusatz DS“ lässt aber wenig Hoffnung. Kleine Entschädigung: Das Original steht mittlerweile als FreewareDownload im Netz. In unserem Screenshot-Vergleich (siehe oben) können Sie sich selbst ein Bild machen. Nach Teil 1 war das 1993 erschienene Trials of the Olympian Gods enttäuschend (PC Garnes-Wertung 04/93: 76 %)‚ der dritte Teil, The Beginning, indes war genial: 91 % in Ausgabe 12/98.


Und wue siehts heute aus? (kleines Interview)
„Ich will riesige Vulkane!“
PC Games: Wolfgang, du als alter Hase hast Populous gespielt. Was hat dich damals an diesem Spiel gereizt?
W. Fischer: "Ganz einfach: Gott spielen. Die Populaus-Erfahrung hat mir sehr geholfen, mich auf meinen aktuellen Job (das Knechten von Redakteuren) vorzubereiten. Okay, Spaß beiseite: Anfangs ist es vor allem reizvoll, die göttlichen Fähigkeiten auszuprobieren. In späteren Levels stellen die kniffligen Aufgabenstellungen den größten Reiz dar."
PC Games: Die Gewissensfrage:
guter oder böser Gott?
W. Fischer: "Gewissen? Was ist das? Kann man das essen?"
PC Games: Dein Lieblingsgott?
W. Fischer: "ln frühester Jugend war es der Karel, dessen Ode an die Biene Maja mich tief berührt hat. Seine späteren Werke haben mich zum Agnostiker gemacht."
PC Games: Glaubst du in Hinblick auf Populous DS an eine Renaissance der Götter-Sim für den PC?
W. Fischer: Das wäre toll, so recht dran glauben mag ich aber nicht. Falls wirklich eine neue Götter-Sim kommt, dann will ich aber auch, dass Göttervater Molyneux seine Finger im Spiel hat. Und ich will riesige Vulkane und Tsunamis und Seuchen und Meteoriteneinschläge und..."

Angefügte Bilder:
Bullfrog_001.jpg   Populous_001.jpg  
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor